Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie möchten wir Sie über die Durchführung unserer Angebote auf dem Laufenden halten:

Bestimmt haben Sie die aktuell angespannte Infektionslage mitbekommen. Nachdem die Zahlen sehr gestiegen sind, kommt es nun zu einem erneuten Lockdown bis voraussichtlich 31.01.2021. Es ist wichtig möglichst wenig Personen zu treffen. So schützt man sich und andere.

Auch auf unsere Gruppenangebote hat das Auswirkungen. Wir wollen genau beobachten, wie sich die Lage entwickelt und dann reagieren.
Es kann auch bei uns sein, dass wir weitere Angebote verändern oder auch absagen müssen. Vorerst haben wir folgende Entschlüsse gefasst:

Kurse starten voraussichtlich erst im April. Alle Kursteilnehmer bekommen Ende Januar einen Brief/eine Mail mit allen wichtigen Informationen

Reisen werden bis einschließlich März nicht stattfinden.

Tagesausflüge finden bis Ende Februar nicht statt. Im März werden voraussichtlich coronakonforme Tagesangebote geplant.

Wir möchten auch einen kleinen Ausblick geben:
Wir befassen uns gerade mit dem Einsatz von Schnelltests (sog. POC-Antigen-Schnelltests). Aktuell prüfen wir, ob es sinnvoll ist, diese bei Tagesausflügen und Reisen einzusetzen. Für Kurse ist der zeitliche Aufwand nicht verhältnismäßig. Jedoch haben wir betreffend dem Einsatz von Schnelltests noch keine Entscheidung gefällt.

Ein Angebotsbereich der nicht von den Einschränkungen betroffen ist, ist der familienunterstützende Dienst.
Das heißt, dass eine individuelle Begleitung in der Freizeit durch unsere Freizeitbegleiterinnen und Freizeitbegleiter möglich ist. Wenn Sie also in Ihrer Freizeit etwas unternehmen möchten und Unterstützung brauchen: Fragen Sie bei uns nach, bestimmt finden wir jemanden, der zum Beispiel, mit Ihnen spazieren geht, Sie bei Basteleien unterstützt oder einfach nur da ist.

Sollten Sie Interesse haben, können Sie sich gerne bei uns melden!

Bleiben Sie gesund. Wir freuen uns auf die kommende, gemeinsame Zeit!